Blechpfannkuchen Hawaii

ofen2

Zutaten:

  • 150 g Mehl
  • 125 ml Milch
  • 5 Eier
  • Salz
  • Pfeffer
  • 125 ml Mineralwasser
  • 100 ml Chilisoße oder Salsa
  • Schinken
  • Mozzarella
  • 1 Dose Ananas
  • Lauchzwiebeln oder Lauch

Zubereitung:

Mehl, Milch und Eier vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen, nun ca. 15 min quellen lassen.

Ofen auf 150 Grad Umluft vorheizen.

Nachdem die Zeit abgelaufen ist, Mineralwasser zum Teig dazu geben, umrühren und auf ein mit Backpapier belegtes Blech gießen. 8 Minuten backen.

Ananas abgießen. Lauch/Lauchzwiebeln und Schinken schneiden.

Nach den 8 Minuten den Pfannkuchen aus dem Ofen holen. Mit der Soße bestreichen und nach Gusto mit Schinken, Ananas und Lauch belegen. Anschließend  Mozzarella darüber streuen.

ofen1

Nochmals ca. 15 min backen.

ofen3

 

Gefüllte Semmeln

baguette

egal ob Frühstück, Abendessen oder für zwischendurch – immer wieder lecker

Zutaten:

5 Eier
80 ml Milch oder Sahne
125 g Bacon
100 g geriebenen Käse
Salz und Pfeffer & Paprikapulver
Frühlingszwiebeln oder Schnittlauch
Baguette oder Semmel

Zubereitung:

Das Innenleben vom Baguette rauslösen. Milch und Eier verquirlen  und würzen. Bacon auslassen, in Stücke schneiden und in die Eimasse geben, geriebenen Käse und Schnittlauch dazu geben und gut vermengen. Ein Blech mit Backpapier auslegen, die Semmeln/Baguette darauf verteilen und mit der Masse füllen. Sofort backen, weil die Brötchen sonst durchweichen.

Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad ca 20-25 min backen.

5

PS:

in die Masse kann man natürlich reingeben was man mag. Hier mit zuvor gedünsteten Speck, Pilzen, Paprika und Zwiebeln.

2

 

Gurkenkrokodil, Schlange usw.

Gurkenkrokodil, Schlange usw.

Partyspieße hübsch angerichtet!

In den 50er Jahren als Party-Igel bei jeder Feier anzutreffen gewesen, möchte ich euch eine neue Variante vorstellen. Schnell gemacht, hübsch anzusehen und vorallem lecker frisch – so sollte es sein!

Gurkenkrokodil
Zutaten:

Gurken
Möhre
Zahnstocher

Sachen zum Aufspießen: Da sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt!

Ich hatte:

Tomaten, Trauben hell/dunkel, Wiener, Salami, Radieschen, Käse

Zubereitung:

Alles Obst und Gemüse gut waschen und trocken tupfen.

Die Gurke vorne einschneiden und Zacken für die Zähne herausschneiden. Sollte die Gurke nicht so liegen bleiben, wie sie soll, unten grade schneiden.

Aus der Möhre eine Zunge und Augen schnitzen. Die Zunge in die Mundöffnung stecken und die Augen mit Zahnstochern befestigen.

Jetzt nach Lust und Laune die Zahnstocher bespießen und immer Bogenförmig auf der Gurke anbringen. Es passen zwischen 4-5 Spieße der Breite nach auf die Gurke. Ich hatte lange Gurken, da haben zwischen 9-10 Spieße nach einander drauf gepasst, so dass jedes Krokodil in etwa 50 Spieße enthielt.

Die Krokodile lassen sich gut vorbereiten und sind nicht nur bei den Kids ein Hit.

Gurkenkrokodil1

Tipp: Sehr lecker auch mit Tortellini/Mozzarella/Tomate als Spieße.

An guarden!

Bella Italia – Antipasti

❤ Bella Italia ❤ – Antipasti

Leckere Antipasti für den Gill- oder Italia-Abend! Gut vorzubereiten – da beides am besten 2 Tage ziehen sollte mind. jedoch einen halben Tag.

  • einmal hätten wir da die marinierte Champignons

    marinierte Champignons

Zutaten:

500 g frische Champignons
2 Knoblauchzehen
5-6 EL Olivenöl
2 EL Basilikum o. einen Zweig Rosmarin
3-4 EL Balsamico hell o. dunkel
1 Chili
Salz

Schwammerl putzen und in Viertel schneiden. Olivenöl erhitzen. Zwei Knoblauchzehen gepresst oder fein gehackt, das Basilikum in ebenfalls gehackt und eine Chili in Stückchen geschnitten hineingeben und kurz anrösten. Nun die Pilze dazu geben und garen lassen.

Sobald die Schwammerl durch sind mit dem Balsamico ablöschen und mit Salz nach Gusto würzen. In einer Frischhaltedose im Kühlschrank ziehen lassen.

Vor dem Servieren kann man noch frische Petersilie unterheben.

  • und zweitens: eingelegte Zucchini- und Auberginenröllchen

    Eingelegte Zucchini- und Auberginenröllchen

Zutaten:

1 Zucchini, in dünne Scheiben geschnitten
1 Aubergine, in dünne Scheiben geschnitten
200 g Feta-Käse
100 Frischkäse
3 Knoblauchzehen
100 ml Olivenöl
2 TL Basilikum
1 Chili
2 EL Balsamico
Olivenöl zum ausbraten

Zucchini- u. Auberginenscheiben in Olivenöl ausbraten und auskühlen lassen. Die besten Scheiben bekommt man, wenn man das Gemüse vorsichtig mit der Brotmaschine oder mit dem Käsehobel schneidet.

Für die Füllung, den Feta-Käse zerbröseln und mit dem Frischkäse zu einer streichfähigen Masse verarbeiten.

Für die Marinade gibt es zwei Möglichkeiten. Einmal Chili, Basilikum und Knoblauch fein Würfel und mit Öl und Balsamico vermengen Oder Chili, Basilikum, Knoblauch, Öl und Balsamico in ein Gefäß geben und mit dem Pürierstab zu einer homogenen Masse verarbeiten. Dann hat man keine Stückchen beim Essen, sondern eine cremige Soße.

Nun die ausgekühlten Gemüsescheiben mit der Fetacerme bestreichen, einrollen und eine Box oder Auflaufform schichten. Zum Schluss die Marinade über die Röllchen geben und das ganze gut durchziehen lassen.

Buon appetito!

PS: mit diesen zwei äußerst leckeren Rezepten, verabschiede ich mich in den Urlaub, in mein geliebtes bella Italia! Ciao!

Flammkuchen süß & herzhaft

Flammkuchen süß & herzhaft

Flammkuchen4

Zutaten für ein Blech:

Teig:

  • 300 g Mehl
  • 125 ml Mineralwasser
  • 4 EL Sonnenblumenöl
  • 1 P Salz

Belag:

  • 1 B Crème fraîche o. Schmand
  • 1 Schuss Milch

für die süße Seite:

  • 1 Apfel
  • 40 g Zucker – Zimt – Mischung

für die herzhafte Seite:

  • 1/2 P Speck o. Katenschinken
  • 1 kleine Zwiebel

Zubereitung:

Den Ofen auf ca. 220°C Umluft vorheizen. Der muss richtig heißt sein, damit der Flammkuchen knusprig wird.

Aus dem Mehl, Öl, Wasser und Salz einen glatten, nicht klebenden Teig zubereiten. Den Teig auf einem Backpapier ausrollen. Crème fraiche oder Schmand mit einem Schuss Milch verrühren und auf dem Teig verteilen.

flammkuchen1

Für den herzhaften Belag Zwiebel in Halbringe schneiden und zusammen mit dem Speck gleichmäßig auf einer Hälfte des Flammkuchens verteilen.

Für den süßen Belag Äpfel schälen, vierteln und Scheiben schneiden und auf die andere Hälfte des Flammkuchen verteilen. Mit dem Zimtzucker bestreuen.

Flammkuchen2

Anschließend den Flammkuchen ca. 10 – 15 min. backen. Fertig!

Flammkuchen5Flammkuchen 6

An guarden!

Tipps:

Man kann natürlich auch nur einen herzhaften oder nur einen süßen Flammkuchen machen, dazu einfach den gewünschten Belag verdoppeln.

Wer lieber zwei separate Flammkuchen machen möchte, teilt den Tein in zwei Hälften und rollt zwei pizzagroße Rohlinge aus und belgt sie einzeln.