Kuchen aus Beton

An diesen Kuchen beißt man sich zwar die Zähne aus, im Garten zur Dekoration sind sie hingegen einfach nur zauberhaft…

Dazu braucht ihr nur wenige Sachen. 

  • 1 Eimer zum anrühren 
  •  Formen nach Wunsch 
  • Öl um die Form zu fetten
  • 1 Suppenkelle
  • Zement 
  • Quarzsand 
  • Wasser

Zubereitung: 

Formen mit Öl einfetten, dann geht die Beton Deko leichter wieder aus der Form.

Ich mische immer auf 4 Kellen Sand 2,5 Kellen Zement. Ihr könnt natürlich auch einen Becher oder eine Tasse nehmen. Abschließend einfach so oft wiederholen, bis die gewünschte Menge erreicht ist. 

Den Sand jetzt mit dem Zement im Eimer gut vermengen. Nun nach und nach vorsichtig  Wasser dazu geben und immer wieder umrühren bis die Masse eine rührteigartige Konsistenz erreicht. 

Die Formen befüllen und auf den Tisch klopfen, damit eventuelle Luft entweichen kann. 

Mindestens 24, besser 48 Stunden trocknen lassen. Aus der Form lösen und nach Lust und Laune dekorieren und bepflanzen. 

Gugelhupf 

Oder ein Obstboden?

Natürlich kann man aus Beton vieles mehr machen:

Advertisements

Blog Pause

blog pause.jpg

Hallo ihr Lieben,

mich gibt es noch, auch wenn es bei mir zur Zeit recht eng zugeht. Deswegen göhn ich mir für ein paar weitere Wochen eine Auszeit, damit ich nicht ständig ein schlechtes Gewissen haben, weil der Blog auf der Strecke bleibt. Ich hoffe ihr versteht das!

Wünsch euch allen bis dahin eine schöne Zeit und auf ein bis bald!

 

Ringelblumen – Tinktur

Ringelblumen

Heute hab ich mal ein altes und bewährtes Hausmittelchen für euch.

Die Ringelblume (Calendula) gehört schon seit dem frühen Mittelalter zu den beliebtesten Heilpflanzen und war nicht nur bei Hildegard von Bingen heißbegehrt..

Der Ringelblume verschafft Linderung bei:

  • Verdauungsschwäche
  • Magenschleimhautentzündung
  • Darmentzündungen
  • Kopfschmerzen
  • Periodenkrämpfe
  • Hautentzündungen
  • Schlecht heilende Wunden
  • Ekzeme
  • Geschwüre
  • Offene Beine
  • Akne
  • usw.

Ich benutze sie gerne als Umschlag, weil sie einfach bei jeder Art von Hautbeschwerden gut tut oder für die Versorgung kleiner Wunden. Im Internet findet ihr noch ganz viele andere Anwendungsmöglichkeiten.

Jeder kann diese Tinktur ganz schnell selbst herstellen, dazu bedarf es nicht viel:

  • Einmachglas mit Deckel
  • Blüten
  • Wodka oder Doppelkorn mind. 40 %
  • ein dunkles Glas mit Deckel
  • Kaffeefilter

Zubereitung:

Ein Glas bis zur Hälfte mit Blütenblättern füllen. Man kann auch getrocknete Blüten in der Apotheke kaufen. Frische Blüten sollen die Tinktur aber intensiever machen.

1Mit dem Alkohol aufschütten bis die Blütenblätter bedeckt sind.

2Deckel drauf und gut durchschütteln. Anschließend ca. 4-6 Wochen an einem warmen Ort aufbewahren und am besten mehrmals täglich schütteln.

3

Nach der Zeit die Tintur durch einen Kaffeefilter filtern und in ein dunkles Glas geben.

Die Tinktur mit Datum versehen und dunkel lagern, dann hält sie sich ein Jahr.

Da ich meine Tinktur auch erst angesetzt habe, zeig ich euch in etwa 4 Wochen die fertig Tinktur.

***

Übrigens schaut die Ringelblume im Garten nicht nur toll aus, ihr wird auch nachgesagt, dass sie Schädlinge fernhält. Bis jetzt hab ich noch keine Schnecken in der Nähe gesehen 😉 Zudem wird sie von Hummeln, Wespen und Bienen geliebt.. vorallem bei der großen Hitze hatten wir hier einen großen Zuwachs an Besuchern..

hummel

Fazit:

Die Ringelblume ein Bereicherung für Mensch und Tier…

wess

 

…der Lenz ist da…

der lenz ist da

Heute mal ein Beitrag nicht aus der Küche, sondern aus dem Briefkasten mit fröhlich duftenden Frühhlingsgrüßen von Kerstin „eckisoap“ von siedendbunt. Liebe Kerstin, hier auch nochmal vielen Dank dafür.

Auch danke an OBI, die diese Aktion ermöglicht hat und danke an Laura, die für diese tollen Päckchen sorgt..

In meinen Augen hat sich OBI da eine ganz tolle Aktion einfallen lassen, um zusammen mit Bloggern mal so richtig den Frühling einläuten zu lassen.. sei es mit buten Blümchen wie dem Löwenläulchen oder duftenden Kräutern wie dem Salbei…

Mein Favorit ist und bleibt das zartblühnde…

Vergissmeinnicht

Und das Schönste zum Schluss.. auch ich darf nun zwei Mädels nominieren:

Elisa von Nachtbacken

Jenny von Kuchen für dich

PS: Wer nicht nominiert wurde, aber trotzdem mitmachen möchte, kann sich selbst auf der OBI Seite anmelden.