Zwiebelbrot aus dem Römer

Es gibt nichts besseres als frisch gebackenes Brot…

  • 300 ml warmes Wasser
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 1 EL Agavensirup (oder Honig/Zucker)

Hefe in eine Schüssel bröseln, Wasser und Sirup dazugeben, mischen und 3min stehen lassen. In dieser Zeit am besten die restlichen Zutaten abwiegen.

  • 300 Weizenmehl 550 (oder 450)
  • 200 g Dinkel 630
  • 2 TL Backmalz (kann auch ersatzlos weggelassen werden )
  • 1 EL Öl
  • 2 TL Salz

Zum Vorteig geben und mehrere Minuten durchkneten.

  • 50 g Röstzwiebeln

Zum Schluss die Röstzwiebeln unterkneten und den Teig in einer gefetteten Schüssel eine Stunde gehen lassen.

Zum Vorteig geben und mehrere Minuten durchkneten.

Teig auf eine bemehlte Fläche geben und zu einem Laib falten. (mind. 10x falten)

In einen gut eingefetteten (ich benutze dazu selbstgemachtes Backtrennmittel)Römer geben. Bitte den Topf nicht Wässern! Mit Mehl bestäuben und nicht zu tief mit einem scharfen Messer einschneiden.

Deckel drauf und 30min ruhen lassen. Anschließend in den kalten Ofen schieben und bei 240 Grad Ober-/Unterhitze 50 min backen. Brot aus dem Römer holen und gegebenenfalls nochmal 10 min backen, so dass das Brot rundherum die gewünschte Bräune hat.

In ein Küchentuch wickeln und darin komplett auskühlen lassen. So bleibt die Kruste knusprig.

wp-image-1665066386jpg.jpg